Gerade noch im Lungensanatorium…oder: warum ich einfach keinen Tweedride verpassen kann

Gerade noch im Lungensanatorium...

Gerade noch im Lungensanatorium…


Ihr wisst schon welches , oder? (Leider habe ich kein Röntgenbild zu verschenken und ich glaube es wollte auch niemand haben ;-))
...schon beim Tweeedride

…schon beim Tweeedride

Heute war wieder Tweedride. Weil ich gerade eben erst wieder gesund geworden bin, wollte ich noch kein Risiko eingehen und bin deswegen nicht mit Rad gefahren. Aber ganz auslassen konnte ich den Tweedride auch diesmal nicht und so habe ich mich zumindest zur Teepause dazugesellt (angereist bin ich mit den Öffis/zu Fuß). Warum ich einfach keinen Tweedride auslassen kann:
1. Man trifft jede Menge anderer Vintagefreunde und darf tolle Kleider und Frisuren bewundern

Vintage beim Vienna Tweedride

Vintage beim Vienna Tweedride


noch mehr Vintage, noch mehr Kreativität

noch mehr Vintage, noch mehr Kreativität

2.Der Tweedride beweist, dass Radfahren stilvoll, ohne Sportkleidung und in gemütlichem Tempo möglich ist

Tweedride-Style

Tweedride-Style


rote Akzente

rote Akzente


3.Der Tweedride ist eine der wenigen Veranstaltung, wo Männer sartorial ihr Bestes geben (und noch dazu in der Überzahl sind- selten für Veranstaltungen, bei denen es um Stil und Kleidung geht)
Gentlemen

Gentlemen


die Beine derselben

die Beine derselben


Tweedride-Style

Tweedride-Style


4.Beim Tweedride trifft man Menschen, die auf “altes Zeugs” stehen und auf eben dieses
Hochrad

Hochrad


5. Und nicht zuletzt: man trifft Freunde
Tweedride-Gründer David

Tweedride-Gründer David

Bilder: von mir und von Peter Provaznik (wenn ich drauf bin)

Danke Peter

Danke Peter

Hut: Vintage Flo
Handschuhe: Erbstück
Fake Fur: Orsay
Rock: selbst genäht (hier beschrieben)
Mantel: Hallhuber
Tasche: Carla (Caritas Laden)

Advertisements

10 thoughts on “Gerade noch im Lungensanatorium…oder: warum ich einfach keinen Tweedride verpassen kann

  1. Schön Dich wieder lachen zu sehen! Es geht Dir schon deutlich besser, das merkt man.
    Böse könnte man ja sagen Lungenkrank und Lungensanatorium passt ja hervorragend in die Zeit aus der Du Mode zeigtst. 🙂 so authentisch hätte jetzt nicht sein müssen 😉 schaut auch gesund perfekt aus.
    GLG
    Teresa

    • Ja, darauf hatte ich tatsächlich angespielt 😉 Also konkret auf das Lungensanatorium in Thomas Manns Zauberberg (da waren die meisten gar nicht wirklich krank) Jetzt könnte man sagen, über Krankheit soll man keine Witze machen, aber Humor kann zur Gesundheit beitragen.
      Dir vielen Dank für Deinen Lieben Kommentar!

  2. Pingback: Ja, sogar in der Fußgängerzone!- Eine Verteidigung der Outdoorjacke | Blumen und Federn

  3. Du siehst richtig toll aus, steht dir gut, das Outfit. Aber auch das hintere bei “noch mehr Vintage, noch mehr Kreativität” hat es mir total angetan. Schade, dass ich in helleren Grüntönen selber so grünlich aussehe. 😀
    Ich kann nur zu gut verstehen, dass du so einen Tweedride nicht verpassen willst. Und weiterhin gut Besserung! ♥
    Liebe Grüße
    Kathi

  4. Pingback: “Hochrad sexy”- oder ein Jahresrückblick | Blumen und Federn

  5. Pingback: Meine neue Tweedride-Hose – aber: Was ist eigentlich ein Tweed Ride? | Blumen und Federn

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s