Weihnachtskleid-Sew-Along Teil 2

Hanna Hempel mit Feundin Dora

Hanna Hempel mit Feundin Dora

Was bisher geschah: ich habe den konkreten Plan gefasst, eine von der Jahrhundertwende inspirierte Weihnachtskleidung zu nähen, ich habe tatsächlich Stoff gekauft, einen Schnitt für den Rock heraus gesucht, einen Proberock genäht, sowie ein Probeteil für die Wickelbluse (Vogue 8833). Außerdem hat mir meine Tante Fotos einer Vorfahrin geschickt (diesmal wirklich!), und zwar meine Urgroßmutter. Das hat dazu geführt, dass ich jetzt unbedingt auch so einen Hut möchte.

Hanna Hempel 1911

Hanna Hempel 1911


Zunächst zum Rock. Da ich in letzter Zeit schon ziemlich viel Schnittmuster gekauft habe und nur einen kleinen Teil davon genäht habe, habe ich mich entschlossen, ein frei zugängliches Schnittmuster zu verwenden und zwar den 5-Bahnen- Rock von Marquise. Das hat den Vorteil, dass es nichts kostet und original ist (aus einem Handarbeitsbuch von 1908), aber den Nachteil, dass man den Schnitt selbst vergrößern und auf die eigene Größe anpassen muss. Außerdem gibt es natürlich keine Nähanleitung.
Schnittvorlage 5-Bahnen-Rock (www.marquise.de)

Schnittvorlage 5-Bahnen-Rock (www.marquise.de)

Irgendwo meine ich gelesen zu haben, dass der Schnitt für die Maße 93, 60, 98 konstruiert war, und da meine Taille keine Jahrhundertwendetaille ist, habe ich entsprechend großzügig vergrößert. Das hat sich dann als viel zu viel herausgestellt, und ich habe insgesamt an den Nähten 16 cm weggenommen. Ich denke, ich könnte also mit dem ursprünglichen Schnitt hinkommen, da am Rücken gekräuselt wird. Da müsste ich eben ein wenig weniger stark kräuseln. Da ich mir einen extra Bund nicht vorstellen konnte, habe ich mir so eine Art innenliegenden Bund/Beleg gebastelt, was ganz gut funktioniert hat. Werde ich wieder so machen.

5-Bahnen-Rock

5-Bahnen-Rock


Insgesamt bin ich mit dem Rock ganz glücklich. Allerdings stellt sich die Frage, was ich obenrum dazu anziehe. Beim “Kopfnähen” letzte Woche und beim Betrachten der Bilder oben ist mir die Wickelbluse immer unsympathischer geworden (zu modern) und ich habe über sowas nachgedacht. Ich hab mal so etwas Ähnliches angezogen und das betont halt schon ziemlich blöd die (nicht vorhandene) Taille (die unvorteilhaftesten Bilder zeige ich gar nicht ;-))
5-Bahnen-Rock mit reingesteckter Bluse

5-Bahnen-Rock mit reingesteckter Bluse


Deswegen vielleicht doch die Wickelbluse?
Wickelbluse V8833

Wickelbluse V8833

Hier bräuchte ich allerdings wirklich Eure Hilfe: Was ist mit den seitlichen Abnähern? Sind die zu hoch? Wenn ja, wie setze ich sie tiefer? Und was sind das für komische Falten? Ich habe 12D genäht und Richtung Taille hin auf 14 erweitert. Allerdings werde ich das am Rücken wieder herausnehmen, da sitzt sie zu locker. Was mich noch stört, ist, dass der vordere Lappen schräg hängt (kann man da was machen?)
Außerdem finde ich sie insgesamt ein wenig zu lang.

von der Seite

von der Seite

Oder würdet Ihr überhaupt eine echte Jahrundertwendebluse dazu nähen? Und letzte Frage: wie fändet Ihr diesen Stoff für den Rock? Oder ist schwarz besser?

Stoff

Stoff

Nachtrag:
Nach Lektüre des hilfreichen Kommentars vom beswingten Fräulein, habe ich die Probebluse nochmals angezogen und die Schleife ordentlich gebunden. Einmal dort wo das Band angebracht ist:

oben gebunden

oben gebunden


Und einmal im Rücken leicht nach unten verkreuzt auf Höhe der natürlichen Taille:
auf Taille gebunden

auf Taille gebunden


Sieht fast so aus, als müsste ich die Bindebänder nach unten versetzen, oder? Das wären dann allerdings ziemlich umfangreiche Änderungen, weiß nicht, ob ich mir die zutraue…
So jetzt schau ich aber wirklich mal, wie der Stand bei den anderen Weihnachtskleidern ist.

Advertisements

10 thoughts on “Weihnachtskleid-Sew-Along Teil 2

  1. Ja, die Abnäher sind zu hoch – die sollen immer zur höchsten Stelle der Brust zeigen. Versetzen kannst Du sie indem Du den ganzen Abnäher rechteckig ausschneidest und nach unten versetzt. Am besten mal Googlen, da gibt es gute Anleitungen.

    Bei den Falten weiß ich leider auch keinen Rat und der ‘Lappen’ ist von Weitem auch schwierig, aber das Gürtelchen rutscht ja auch schief – sitzt das wirklich alles in der Taille? Oder sitzt es vorn zu weit oben?

    Beim Stoff habe ich so gar keine Vorstellung – ehrlich gesagt 🙂

    • Vielen Dank für Deine sehr hilfreicher Antwort!!! Habe auf Deine Anmerkung mit dem Gürtelchen hin nochmals ganz sorgfältig gebunden (siehe Nachtrag oben). Beide Varianten sind besser und der Lappen ist jetzt einigermaßen OK, allerdings beide auch nicht perfekt (wahrscheinlich müsste das Band tiefer sitzen???).
      Den Stoff kannst Du Dir als Rockstoff gar nicht vorstellen (was gut nachvollziehbar ist, bin ja selbst nicht sicher ;-)) oder kannst Du Dir, wenn er nur so daliegt, nicht vorstellen, wie er verarbeitet aussehen würde?

      • Ich kann mir den Stoff nicht verarbeitet vorstellen – aber ich glaube ich würde ihn nicht nehmen. Ich glaube in der Menge und Länge könnte es etwas nach schwerer Gardine aussehen.

        Ich finde die erste Version des ordentlich gebundenen Bandes eigentlich ganz gut. Der Lappen sitzt und die Falten sind zumindest besser geworden (ob und wie man die ganz wegbekommt weiß ich leider nicht). In die natürliche Taille kommt es wohl nicht, denn ich denke schon, dass das Band da liegen soll wo die Oberteile auch zusammentreffen.

      • Vielen Dank, das hilft mir sehr weiter! Und ein schwerer Rockstoff wäre tatsächlich wahrscheinlich nicht nur optisch zu schwer (außer man möchte “The sound of music” nachspielen) sondern auch real zu schwer. Das würde mir von der Taille rutschen.

  2. Den Rock könnte ich mir sehr gut in schwarz oder dunkel grau vorstellen. Da passt dann auch die Bluse sehr schön dazu. Das sieht bestimmt sehr elegant aus. An der Bluse solltest Du allerdings noch die Abnäher ändern.
    Ansonsten gefällt mir Dein Nähvorhaben sehr gut!
    LG Carolin

    • Vielen Dank für Deine Einschätzung! Neuer Plan also: Abnäher runtersetzen, neues Probeteil anfertigen, dunklen nicht zu schweren Stoff kaufen, aus dem anderen Stoff eine Tischdecke nähen 😉

    • Jaaa, ein Hut! Ich denke die ganze Zeit schon darüber nach, wie ich das realisieren könnte. Ich habe nämlich einen riesigen Schädel (Kopfumfang 59-60) und finde schon so kaum mal einen Hut für mich, geschweige denn einen entsprechenden Rohling..

  3. Pingback: Vogue Wickelbluse V8833 | Blumen und Federn

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s